Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Unternehmungen sind die wichtigste Ressource im Produktions- bzw. Dienstleistungsprozess!

Die richtigen Personalentscheidungen zu treffen und Mitarbeiter rechtzeitig auf neue Herausforderungen vorzubereiten und zu qualifizieren, ist eine wichtige Management-Aufgabe.

Dies beinhaltet neben einer strategischen Ausrichtung auch eine zielorientierte Kommunikation mit der Belegschaft.

Kundenzufriedenheit und Mitarbeiterzufriedenheit sind als Zielsetzungen ganz eng miteinander verbunden.

 

Qualifizierte Personalentscheidungen sichern heute die Wettbewerbsfähigkeit von morgen! Bei der Einstellung neuer Mitarbeiter und bei der unternehmensinternen Neubesetzung freigewordener Stellen kommt der Entscheidungsvorbereitung eine ganz besondere Bedeutung zu. Dies erfordert Zeit und geeignete Verfahren.
Fundierte Analysemethoden nach dem Mehr-Augen-Prinzip sind hier hilfreich. Zukunftsorientierte Personalkonzepte beeinflussen den betrieblichen Erfolg.

Instrumente zur Personaldiagnostik sind erforderlich, um die Fähigkeiten der einzelnen Kandidaten in den unterschiedlichen Kompetenzbereichen wie z.B.

  • Eigener Antrieb und Motivation
  • Unternehmerische Fähigkeiten
  • Soziale Kompetenz
  • Strategisches Denken
  • Fähigkeit zur Selbstreflexion

zu erkennen, Talente auszumachen und ggfs. karrierefördernden zusätzlichen Qualifizierungsbedarf zu ermitteln.

Die Instrumente der Personaldiagnostik sind u.a.

  • Interview
  • Personalentwicklungstag
  • Assessmentcenter

Die Mitarbeiterentwicklung z.B. von der Fach- zur Führungskraft ist eine wichtige Führungsaufgabe, die sich aufgrund der persönlichen Perspektive auf den Mitarbeiter motivierend auswirkt. Hierzu ist ein regelmäßiger Dialog zwischen den Vorgesetzten und dem Mitarbeiter erforderlich, um die einzelnen Schritte und die Zielposition einvernehmlich zu besprechen (Flow-Channel).

Ein Personalentwicklungsplan weist dem Kandidaten den Weg zu mehr Verantwortung und Karriere.

Feedback zur Arbeitsleistung sowie Karriereberatung und -begleitung durch den Vorgesetzten und z.B. auch durch Mentoring geben dem Kandidaten Orientierung.

Die gezielte Vorbereitung auf das AC als wichtiger Meilenstein und Weichenstellung bei der Karriereentwicklung erhöht die Chancen, erfolgreich an diesem Personalauswahlverfahren teilzunehmen.

Darüber hinaus ist die persönliche Beratung in besonderen Situationen, wie z.B. bei einem bevorstehenden Karrieresprung oder im Konfliktfall, hilfreich.

Damit ein Unternehmen mit seinen Mitarbeitern allen Herausforderungen gerecht werden kann, muss rechtzeitig für eine bedarfsgerechte Qualifizierung der Belegschaft gesorgt werden.

Der erforderliche Bildungsbedarf ist im fachlichen und überfachlichen Bereich zu ermitteln. Die Maßnahmen in Form von Seminaren, Workshops etc. sind in den einzelnen Prozessschritten vorzubereiten:
Planung, Konzeption, Organisation, Durchführung und Nachlese! In den meisten Fällen erfolgt dies individuell, bezogen auf die Zielgruppe und die Lernziele.

Bildungsmaßnahmen können zu unterschiedlichen Themen anforderungsgerecht konzipiert werden.
Hier einige Beispiele:

  • Führung: Führungstechnik und Führungsverhalten
  • Zielsetzungssysteme: Management by objectives
  • Work-Life-Balance: Zufriedenheit und Karriere als gleichwertige Lebensziele
  • Rhetorik: Überzeugen, Begeistern und in freundliche Gesichter schauen
  • Kundenzufriedenheit: Die Reklamation als Chance
  • Mitarbeiterorientierung: Mitarbeiterzufriedenheit
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok