Neues Inhouse-Seminar. Einfach und schnell anmelden!

Menü

Organisationsentwicklung

Zur Einführung der Digitalisierung in Unternehmen und Organisationen ist es erfolgs- entscheidende Voraussetzung, dass zunächst nicht nur die Fertigung, sondern ALLE Prozesse gemäß der LEAN – Philosophie optimiert, stabilisiert und auf den Standard „Industrie 4.0“ ausgerichtet werden (Zukunftsfähigkeit). 

Neben den Planungs- und Beschaffungsprozessen, der Transformation des Produktionsprozesses, gehört auch dem Vertriebsprozess, der Auftragsabwicklung, der Logistik, der Instandhaltung sowie den anderen Service- bzw. Administrationsprozessen die volle Aufmerksamkeit der Verantwortlichen.

In allen Bereichen benötigen die dort Beschäftigten das Verständnis dafür, dass im Käufermarkt die Kunden inzwischen Könige, ja zukünftig eher noch Götter sein werden. 

Sie gehen mit einem ausgeprägtem Anspruchsdenken an Produkte und Dienstleistungen heran. Kundenzufriedenheit ist daher oberstes Gebot neben der Wirtschaftlichkeit.

In Zeiten der Multi-Krisenbewältigung ist für Führungskräfte „Business as usual“ eher die Ausnahme. Fachkräftemangel in Verbindung mit einem vollen Auftragsbuch ist eine zusätzliche Herausforderung für den Unternehmer. Die Zusammenhänge zwischen Arbeitgeber-Attraktivität und Mitarbeiter-Zufriedenheit bekommen eine ganz neue wichtige Bedeutung! 

Nicht nur die Mitarbeitergewinnung, sondern auch die langfristige Bindung von guten Mitarbeitern an das Unternehmen bzw. die Organisation rückt in den Fokus des Managements.

Vorgehensweise zur Strukturierung eines Organisationsentwicklungsprozesses:

Keine weiteren Beiträge vorhanden