Die logistischen Prozesse Transport, Umschlag und Lagerung gewinnen durch die Globalisierung zunehmend an Bedeutung.
Heute bewegt Supply Chain Management die Fachwelt.
Dies liegt zum einen an den direkten Kosten für die Logistik als unvermeidlicher Bestandteil der Wertschöpfungskette und
an den viel höheren indirekten Kostenauswirkungen in den Hauptprozessen, z.B. in der Produktion, wenn die Logistik nicht optimal organisiert ist oder die Versorgungssicherheit gestört wird.

Das gilt sowohl

  • im Inbound-Bereich bei der Versorgung der Produktion als auch
  • im Outbound-Bereich bei der Versorgung von Kunden und Märkten und
  • im Bereich der Inhouse-Logistik selbst.


Steigende Komplexität, kürzere Lieferzeiten, Just-in-Time Konzepte und kürzere Reichdauern für Vorräte stellen extrem hohe Anforderungen an die Logistikketten.

Auch das Thema Risikomanagement ist im Logistikbereich von großer Bedeutung. Z.B. bietet eine Speditions- und Transportversicherung umfangreichen Versicherungsschutz in der Prozesskette.  Durch fundierte Risikopotentialanalysen wird es möglich, die Deckungssummen sinnvoll festzulegen.
 
Logistikprozesse müssen sicher funktionieren! Sie werden mit Kennzahlen wie Liefertreue, Qualität, Produktivität und Logistikkosten gesteuert und überwacht.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok